10. Juni 2010

Beziehungskrisen erfolgreich meistern

Kategorie: Kultur und Lifestyle Allgemein — Dr. Marcuse @ 15:29

Egal ob frisch verliebt, gerade erst verheiratet, eben erst kennen gelernt oder jahrelang zusammen – Beziehungen werden aufgrund von persönlichen Streitigkeiten und Differenzen oft auf die Probe gestellt. Ist man als Beteiligter in solchen Situationen nicht geübt bzw. weiß man nicht wie man sich verhalten soll, kann dies oft dazu führen, dass solche Streitigkeiten in wahren Beziehungskrisen enden. Solche Beziehungskrisen sind dann oftmals nur mehr mit professioneller Hilfe zu meistern.

In den meisten anderen Fällen führen diese Krisen zur Trennung der Partner. Um dieses Szenario zu verhindern, haben sich in den letzten Jahren einige Methoden und Ansätze aus diesem Bereich herausgebildet, mit denen man einer (entstehenden) Beziehungskrise professionell entgegenwirken kann. Das Zauberwort dazu heißt Beziehungsmanagement. Beziehungsmanagement umfasst die Planung, Steuerung, Koordination und Überwachung sämtlicher Aktivitäten, die in einem Beziehungsleben wichtig sind. So wie in jedem modernen Managementbereich hat sich auch im Beziehungsmanagement ein eigenes Berufsbild herausgebildet. Dabei handelt es sich zumeist um speziell ausgebildete Berater, die das Beziehungsleben ihrer Klienten wieder in die rechte Bahn bringen sollen. Wie eben auch erwähnt, ist es dazu auch notwendig, eine spezielle Ausbildung in diesem Bereich zu absolvieren. Angeboten werden solche Aus- und Weiterbildungsmodule von Akademien aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich.

Bodytrainer Weiterbildung

Berater aus dem Bereich Beziehungsmanagement bedienen sich oft kreativer und exotischer Methoden wenn es darum geht, ihre Klienten wieder auf eine Wellenlänge zu bringen. Eine dieser kreativen Methoden ist beispielsweise das meditative Bogenschießen. Meditatives Bogenschießen gilt aus dem einfachen Grund im Zusammenhang mit kaputten Beziehungen als erfolgreich, weil es ein bedeutender Großteil der betroffenen Paare noch nie praktiziert hat. Dadurch, dass sich Mann und Frau gemeinsam auf etwas Neues und Unbekanntes einlassen müssen, wird ihr gegenseitiges Vertrauen gestärkt. Der meditative Aspekt dieser Aktivität hat darüber hinaus den Zweck, dass man sich im Rahmen einer Meditation wieder auf sich selbst und damit auch die essentiellen Aspekte im eigenen Leben besinnen kann. Zumeist ist einer dieser essentiellen Aspekte die zwischenmenschliche Beziehung zum Partner. Wenn es mal mit dem Liebesleben nicht klappt fehlt eventuell einfach nur ein neues Spielzeug von der Fun Factory.

www.alwart-team.de

Diesen Artikel bookmarken!
  • MisterWong.DE
  • LinkArena
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google
  • Blogosphere News
  • Socialogs
  • blogmarks
  • Mixx
  • Technorati
  • Webnews.de

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.