16. Juli 2010

Fair Trade-Mode

Kategorie: Kultur und Lifestyle Allgemein — Nic Knatterton @ 11:30

Baumwolle ist die Basis des Großteils unserer heutigen Textilien und häufige Einlage in einem Weidenkorb. Selbst Designerstücke aus den edelsten Materialien enthalten meist mindestens einen Bestandteil, der aus Baumwolle besteht. Heimisch ist die Pflanze in den tropischen Regionen, die gleichzeitig zu den ärmsten Teilen der Welt gehören - und darin liegt das Problem.

Ein Erbe aus der Kolonialzeit besteht darin, Baumwolle dort anzubauen, wo sie heimisch ist, und die wirtschaftliche Situation der jeweiligen Länder auszunutzen. Die einheimischen Arbeitskräfte ernten das Produkt und verarbeiten es gleichzeitig, wodurch ein unschlagbar günstiges Produkt entstehen kann. Verkauft werden sie anschließend in Europa oder Amerika, da dort die Gewinnmöglichkeit für den Hersteller am höchsten ist. Vom Lohn kann der Arbeiter kaum für seine eigenen Bedürfnisse sorgen, geschweige denn für die seiner Familie.

Bauern unterliegen außerdem der Wirtschaft von Mittelsmännern. Sie verkaufen ihre Produkte an einen Abnehmer, der ihn weiterverkauft, bis er schließlich beim Endabnehmer ankommt. Mittelsmänner kaufen einheimischen Bauern die Produkte zu niedrigen Preisen ab, da sie schließlich selbst am Prozedere verdienen müssen. Das mindert den Lohn des Bauern noch weiter.

Fair Trade ist als Organisation bekannt, die sich gegen die Ausbeutung der Arbeitskräfte in ärmeren Regionen der Erde verschrieben hat. Sie kauft Bauern die Produkte direkt ab und kann sowohl ihnen als auch den Arbeitskräften faire Löhne bezahlen, die zur Deckung der Lebenskosten reichen. Beim Kauf von Fair Trade-Mode in den Mode Metropolen kann man sich sicher sein, niemanden ausgebeutet zu haben. Erhältlich ist sie mittlerweile nicht mehr nur in Fachgeschäften - auch Modedesigner und bekannte Ketten haben sich mittlerweile dem fairen Handel verschrieben.

23. März 2010

Eco Fashion - Bio, Fair Trade und Style

Kategorie: Kultur und Lifestyle Allgemein — Dr. Marcuse @ 18:46

Eco Fashion ist das Synonym für Fair Trade Kleidung schlechthin. Eco Fashion oder Fair Trade Kleidung ist eine besondere Art der Mode, bei deren Produktion man besonders auf Gesundheitsbewusstsein, Umweltdenken und vor allem auch auf die Wahrung von ethischen und moralischen Werten achtet. Fair Trade Kleidung ist also nicht allein Öko-Mode, sondern vereint verschiedene Kriterien.

Die Basis für Eco Fashion Produkte sind stets natürliche Fasern, welche ganz ohne das Einsetzen von Pestiziden wachsen. Einige Beispiele hierfür sind Bambus, Seide, Soja, organisch gezogene Baumwolle, Bananenfasern und Jute genauso wie die tierischen Produkte Mohair, Alpaca oder Lama.

Die benötigten Rohstoffe bezieht man aus dem so genannten Fair Trade Handel. Dieser stellt sicher, dass den Menschen in ihren Ursprungsländern eine gerechte Bezahlung und geregelte, anständige Arbeitsbedingungen gewährleistet sind. Auf diese Weise wird Kinderarbeit und Ausbeutung komplett ausgeschlossen, während man Werkstätten, Kommunen und kleine Dörfer, die sich manchmal vollständig über diese Arbeiten finanzieren, entsprechend unterstützt.

Darüber hinaus werden durch das Produzieren von Fair Trade Kleidung viele traditionelle Handwerkskünste am Leben erhalten, die sonst unter Umständen mit der Zeit aussterben würden. Dazu gehören zum Beispiel Web- oder Stickarbeiten. Außerdem besteht durch Vintage-Kleidung und Kleidung, die aus recycelten Materialien hergestellt wird die Möglichkeit, weniger Abfall zu verursachen. Dazu kommt, dass es viele Produkte in der Fair Trade Kleidung gibt, die vollkommen veganisch hergestellt werden und auf tierische Rohstoffe komplett verzichten. Man will mit Eco Fashion einen Schwerpunkt auf individuell gefertigte Produkte mit besonderer Qualität legen.

Zwar ist Eco Fashion wegen der teureren Herstellung nicht so günstig wie konventionelle Kleidung, doch trotzdem wird sie immer beliebter. Viele Stars tragen und werben für Eco Fashion und auch bekannte Modehäuser und Designer setzen inzwischen auf diese ganz besondere Mode. Ein bekannter Hersteller von Fair Trade Kleidung ist Greenality.